Fernwanderung 2016: Vom Lago di Cancano nach Eita (Tag 5)

In der Nähe von Eita, Lombardei

Ruhig und gar nicht anstrengend vollzieht sich für den Wanderer der Übergang aus dem Nationalpark Stilfser Joch in die Livigno Alpen. Die heutige Etappe, mit knapp acht Stunden Dauer recht passabel, folgt durchgängig der Via Alpina. Kurz nach dem Start am Ristoro Monte Scala passiert man den kleinen Lago delle Scale, der sich zumindest um diese frühe Zeit noch sehr idyllisch gibt, um kurz nach dem Torre di Fraele, die um die kommende Mittagszeit dann sicher stark von Ausflüglern frequentierte Autostraße zu verlassen. Kurze Blicke nach Bormio tun sich auf, während man auf Forstwegen hoch über dem Tal den kleinen Ort Valdidentro passiert.

Am Hotel Viola bei Arnoga trifft man ein letztes Mal kurz auf die Straße, bevor es dann über vier Stunden durch das enorm schöne, erstaunlich einsame Val Verva (siehe Bild oben) über den gleichnamigen Passo di Verva (2.301m)  zum Tagesziel Eita mit seinem markanten Kirchturm geht.

Rifugio Eita, Lombardei

Das Rifugio Eita ist eine herrliche Unterkunft, die einem fast wie am Ende der Welt gelegen erscheint. Die Zimmerlager sind alt, die Steckdosen gehen nicht, das Essen dafür köstlich und der Rotwein im Halbpensionspreis selbstverständlich inbegriffen. Die sympathische, lustige Wirtin lädt einem das Handy auf – sofern der Strom mal geht – und scherzt, warum man die Zwei-Liter-Flasche Wein zu zweit eigentlich nicht schafft. Tipicamento tedesco. Ein toller Aufenthalt, hier wollen wir gerne wieder zurück.

Die Tagesetappe im Überblick:

  • Donnerstag, 28. Juli 2016
  • Start:Rifugio Monte Scale am Lago di Cancano, Lombardei (1.900m)
  • Ziel: Rifugio Eita, Val Grosina, Lombardei (1.703m)
  • Wegverlauf: Torri di Fraele – Arnoga – Casina di Verva – Passo di Verva
  • Dauer inklusive Pausen: 7 3/4 Stunden
  • Aufstieg: 500 HM – Abstieg 725 HM
Advertisements

Über knurre

Bin bergsüchtig, ist aber nicht schlimm.
Dieser Beitrag wurde unter Fernwanderung, Italien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fernwanderung 2016: Vom Lago di Cancano nach Eita (Tag 5)

  1. DerPate schreibt:

    Das obere Bild haut mich erstens mal wieder vom Hocker (insbesondere, wenn man hier aus dem Fenster ins regnerische grau schaut) und zweitens kommen natürlich wieder DIESE Erinnerungen an 2014 an gleicher Stelle hoch …

    Wehmütige Grüße
    Kai.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s